12 August 2009

Stolz

In meinem Blog-Beitrag vom 18. Juli 2007 hatte ich u.a. davon berichtet, dass aus einem der 35 Schüler meiner Klasse etwas geworden ist, nämlich Hauptgeschäftsführer.
Das war aber nicht schon das Ende seiner Karriere, denn jetzt ist er seit einigen Monaten Minister und zusätzlich noch mit der Leitung eines anderen Ministeriums beauftragt!
Meine Frau Birgit kriegt sich gar nicht mehr ein und platzt fast vor Stolz, dass ich – der nach Absolvierung der Fachhochschule nur eines geworden ist: älter - mit so einer Persönlichkeit während der Volksschulzeit mal die Schulbank gedrückt habe.
Frauen können doch so was von genügsam sein.

Und das ist der Minister.



Ja gut, das Foto ist nicht mehr so ganz aktuell, jetzt trägt er Brille, Bart und feinen Zwirn. Aber ansonsten? Unverkennbar!

Keine Kommentare: