28 April 2007

Schönstes Wetter

Heut schönstes Wetter, und die Aussichten für die nächsten Tage sind bestens.

So nimmt man am Montag frei und macht z.B. Kurzurlaub auf Fehmarn (natürlich mit DSL).

Fehmarn im Bereich Blankenwisch, zwischen NSG Grüner Brink und Fährhafen Puttgarden.

Man kann auch wie wir daheim bleiben, die Tage auf Balkonien genießen, ein wenig herumdödeln und nebenher die Wohnung der Kurzurlauber einhüten.

Heute Mittag in der Kieler Innenstadt am Bootshafen.
Auch sehr schön bei drei vier Gläschen Caipirinha pro Nase.

22 April 2007

All-In-One



Links mein hp jornada 568, nichts Besonderes, eben ein klassischer Pocket PC, geht jetzt in den wohlverdienten Ruhestand.

In der Mitte mein Motorola Black RAZR V3, ein Handy mit Fotokamera, nichts für richtige Männer, mehr stylishes Accessoire für die Frau von Welt, geht jetzt in den Besitz meiner holden Gattin über.

Rechts nun meine neue Erwerbung, ein Asus P535, der Navigation, Telefonie, Datenfunk "und wer weiß noch alles" in einem kompakten und relativ leichten Gerät vereint, also die perfekte All-In-One-Lösung ist, wird mich, den kommunikativen Vielreisenden, zukünftig auf allen Wegen begleiten.

21 April 2007

Rapsblüte

Den 18 Meter tiefen Abgrund der Steilküste von Schönhagen nur einen halben Schritt entfernt im Rücken und einen pfeifenden Weststurm von vorn, ja, so ein Fotograf muss schon ein richtiger Draufgänger sein, wenn er ein solches Panorama einfangen will!

11 April 2007

Zufall oder Tragödie?



Ein Bootswrack und ein Trauerkranz, nah beieinander.

Ein seltsamer Zufall, oder hat sich hier im Bereich des Stakendorfer Strandes eine Tragödie abgespielt?

07 April 2007

Dummdreist

Heute früh beim Bäcker.

Vor mir hält ein PKW, der Fahrer steigt aus.

Ich hupe: "Hallo Sie, merken Sie eigentlich nicht wie dumm Sie Ihren Wagen abgestellt haben, so parken Sie doch die Zufahrt zu und ein paar Meter weiter ist doch Platz genug!"



Er begutachtet die Situation und antwortet: "Nein, wieso?"

Ich schaue mir den Typen genauer an.

Sagenhaft, einigen Menschen steht die Dummheit buchstäblich ins Gesicht geschrieben, und die gepaart mit Dreistigkeit, da erübrigt sich ganz klar jede Diskussion.

Wir, meine Wenigkeit und zwei weitere Fahrer hinter mir, setzen daraufhin unsere Fahrzeuge zurück und parken an anderer Stelle.

06 April 2007

Vorsicht Ausfahrt


Am Sehlendorfer Binnensee, irgendwo dort in der Wallapampa, wird mit diesem Schild vor einer hochgefährlichen Ausfahrt gewarnt.

Also Augen auf, wenn Ihr zufällig mal vorbeikommen solltet!

05 April 2007

Kunst am Strand


Rippeln, durch Wasser- oder Windströmung verursachte parallele kleine Kämme und Furchen auf Sand; gerade oder gekrümmt.
Quelle: Brockhaus

03 April 2007

Heringszeit

In diesem Dreckloch von Hörn ...


... glauben doch tatsächlich einige Angler, dass sie Heringe fangen könnten!


Da keiner der Angler auch nur den schlappsten Heringsschwanz vorweisen konnte, ist wohl davon auszugehen, dass Heringe intelligent genug sind, um diese unwirtliche Ecke der Kieler Förde zu meiden.

Wer hätte das gedacht?

02 April 2007

Mit Köpfchen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag konnte man im Fernsehen ein Spektakel verfolgen, bei dem Champion Virgil Hill und Gentleman Henry Maske – zwei erwachsene Männer im besten Alter – versuchten, sich gegenseitig mit gepolsterten Handschuhen an den Kopf zu schlagen.



Sehr schlau, denn so sind die empfindlichen Hände gut geschützt und können nicht so leicht Schaden nehmen.

Und so ereignete sich dann auch ein anderes Malheur, als sich die Kontrahenten im Eifer des Gefechts zunächst ermattet in die Arme sanken und dann mit den Köpfen zusammenstießen.

Herr Hill zog sich dabei eine klaffende, stark blutende Platzwunde über dem linken Auge zu.



Das tat weh und war auch sehr dumm, denn es wäre ein Leichtes den Köpfen den gleichen Schutz angedeihen zu lassen wie den Händen.

Da sollten sich die Faustkämpfer mal ein Beispiel an Sportlern anderer Sportarten nehmen, wie z.B. den des Kanupolo-Sports!