26 Dezember 2006

Morbider Charme

Heute haben wir den Südfriedhof in Kiel besucht, und zwar nicht, um schon ein wenig Probe zu liegen, sondern vielmehr auf der Suche nach etwas, was einem Verlies ähnlich ist.
Gunter braucht ein entsprechendes Foto für eine Beamer-Projektion bei Goethes "Faust".

Sogar die Grüfte auf dem Kapellenberg haben wir - natürlich nur von außen - trotz mahnender Verbotsschilder in Augenschein genommen, doch fündig sind wir leider nicht geworden.
Dafür haben wir jetzt einen ziemlich genauen Eindruck vom Zustand des Friedhofs, und überzeugt hat uns dieser nicht.

Beeindruckend sind die Grünanlagen, doch etliche Grabmale, Kapellen und Wege vermitteln den Eindruck von Verfall, so wie auf dem obigen Foto die Sitzbank.

Der morbide Charme eines Friedhofs - eine Einladung zum Verweilen!

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Solange es ur vorübergehend ist - immer wieder gerne.