23 September 2006

Ins Auge, aber nicht in die Hose!


In der einen Szene bei der gestrigen Abendaufführung sollte ein geworfener Minigolfball eine nicht sichtbare Fensterscheibe im Bühnenhintergrund zerdeppern, doch entweder bestand ein technisches Problem, oder es lag ein menschliches Versagen vor, egal, so flog zwar der Ball, aber das erwartete Klirren blieb aus.
Nach einigen Schrecksekunden unter den Darstellern stürzte der Minigolfplatzbesitzer wie vorgesehen aus der Kulisse auf die Bühne und rief wütend (sinngemäß): "Wer war das, wer hat mir den Ball ins Auge geworfen?"

Gut, dass die Sache ins Auge ging, denn sie hätte ebenso gut auch voll in die Hose gehen können.

Gott sei Dank lief aber der alte Bühnenfuchs Wolfgang Blödorn geistesgegenwärtig in Sekundenschnelle zur Hochform auf und rettete so - vom Zuschauer unbemerkt - die Szene!

Kommentare:

Bille hat gesagt…

es war ein technik fehler...
Johann hat die richtige CD zu spät eingelegt und dann auch noch den Player auf mute gehabt...

Anonym hat gesagt…

In der Tat sehr geschickt gerettet, es ist mir nichts aufgefallen, allerdings kann ich mich auch nicht mehr an einen geworfenen Ball erinnern..
Das große Gerede war nach der Aufführung aber über Kilians täuschend echten Sturz als Sanitäter im Gange - beinahe alle hielten ihn für unbeabsichtigt.